Simona Leonardi (Hrsg.), Eva Maria Thüne (Hrsg.), Anne Betten (Hrsg.)

Emotionsausdruck und Erzählstrategien in narrativen Interviews

Analysen zu Gesprächsaufnahmen mit jüdischen Emigranten

Erscheinungsdatum: 01.09.2016, 408 Seiten ISBN: 978-3-8260-5722-9
Fachgebiet:

49,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

G. Antonioli: Konnektoren im Gespräch: Eine Fallstudie zur verstehensdokumentatorischen Funktion von und, also und dann im Israelkorpus – I. Behr: “Kontrolle. Gendarmen.” Dramatische Situationen zurückhaltend erzählen – A. Betten: Familiales Gedächtnis und individuelle Erinnerung. Zum Umgang mit traumatischen Erfahrungen in der 1. und 2. Generation deutsch-jüdischer Migranten in Israel – A. Betten: Zusammenhänge von Sprachkompetenz, Spracheinstellung und kultureller Identität – am Beispiel der 2. Generation deutschsprachiger Migranten in Israel – P. Farges: Emotionen der “Mannwerdung”. Erinnerungen an die Knaben- und Jugendjahre im Israelkorpus (1. Generation) – S. Haßlauer: Fluchterlebnisse und ihr sprachlicher Ausdruck. Untersuchungen zu Agency, Emotionen und Perspektivierung in den Erzählungen zweier jüdischer Emigrantinnen – S. E. Koesters Gensini: Wörter für Gefühle. Der lexikalische Ausdruck von Emotionen im Israelkorpus – A. Larrory-Wunder: Aufbau von Repräsentationen und Intersubjektivität: Markierer der Vagheit und metadiskursive Kommentare in den Interviews der 1. Generation jüdischer Migranten – S. Leonardi: Erinnerte Emotionen in autobiographischen Erzählungen – J. Schwitalla: Wie lassen aus Hitlerdeutschland geflohene Juden Nationalsozialisten sprechen? – J. Schwitalla: Narrative Formen von Fluchterzählungen deutschsprachiger emigrierter Juden in der Nazizeit – E.-M. Thüne: Abschied von den Eltern. Auseinandersetzungen mit dem Tod der Eltern im Israelkorpus
Die Herausgeberinnen: Simona Leonardi ist seit 2002 Professorin für Germanische Philologie an der Universität Federico II Neapel; Forschungsgebiete: Historische Semantik und Pragmatik, Metaphernanalyse und Gesprächsanalyse. Eva-Maria Thüne ist seit 2001 Ordentliche Professorin für Deutsche Sprache und Sprachwissenschaft an der Universität Bologna; Forschungsinteressen: Deutsch als Fremdsprache, Gesprächsanalyse, Textlinguistik. Anne Betten, emeritiert seit 2011, war zuletzt Ordentliche Professorin für Germanistische Linguistik an der Universität Salzburg; Forschungsgebiete: Historische Syntax, Text- und Dialoglinguistik, Literatursprache, Sprache und Emigration.

Autor*innen

Betten, Anne

Leonardi, Simona

Simona Leonardi ist seit 2002 Professorin für Germanische Philologie an der Universität Federico II Neapel; Forschungsgebiete: Historische Semantik und Pragmatik, Metaphernanalyse und Gesprächsanalyse. Eva-Maria Thüne ist seit 2001 Ordentliche Professorin für Deutsche Sprache und Sprachwissenschaft an der Universität Bologna; Forschungsinteressen: Deutsch als Fremdsprache, Gesprächsanalyse, Textlinguistik. Anne Betten, emeritiert seit 2011, war zuletzt Ordentliche Professorin für Germanistische Linguistik an der Universität Salzburg; Forschungsgebiete: Historische Syntax, Text- und Dialoglinguistik, Literatursprache, Sprache und Emigration.

Thüne, Eva Maria

Zusätzliche Information

Gewicht 0,73 kg
Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 408
Erscheinungsdatum 01.09.2016
ISBN 978-3-8260-5722-9   //   9783826057229
ISBN 13 978-3-82-605722-9
ISBN 10 978-3-82605-722-9
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091