Carolin Bahr

Grand Opéra an deutschen Hoftheatern (1830-1848)

Studien zu Akteuren, Praktiken und Aufführungsgestalten

Erscheinungsdatum: 01.03.2017, 378 Seiten ISBN: 978-3-8260-6087-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Carolin Bahr

49,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Französische Opern erfreuten sich an deutschen Theatern im 19. Jahrhundert einer außerordentlichen Popularität, wenngleich sie häufig in stark bearbeiteter Gestalt auf die Bühnen gelangten. Unter der Prämisse, Opernbearbeitungen als Produktionsakte verschiedener kultureller Systeme ernst zu nehmen, versteht sich die Studie als Versuch, dieses Phänomen am Beispiel der Grand Opéra zu analysieren, zu kategorisieren und zu begründen. Dabei wird die Aufführungsgestalt ausgewählter Werke (Guillaume Tell, Gustave III und Les Huguenots) an ausgewählten deutschen Hoftheatern (Berlin, Weimar, Wien) auf der Basis detaillierter Quellenstudien rekonstruiert. Ziel ist es, die teils radikalen Eingriffe in die ursprünglichen Werkgestalten zu beschreiben, sie vor dem Hintergrund politischer, institutioneller und aufführungspraktischer Handlungsspielräume der an der Aufführung beteiligten Akteure zu deuten sowie auch die Bewertungsmuster der zeitgenössischen Rezeption zu berücksichtigen.
Die Autorin Carolin Bahr, Musikwissenschaftlerin, promovierte mit dieser Arbeit an der Hochschule für Musik Weimar. Nach Forschungstätigkeiten in Jena und Wien war sie zuletzt im SFB 948 „Helden – Heroisierungen – Heroismen“ der Universität Freiburg tätig. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden neben dem Musiktheater des 19. Jahrhunderts die Geschichte des Gesangs, der Musikkritik, der Aufführungspraxis sowie die musikalische Quellenkunde.

Autor*innen

Bahr, Carolin

Carolin Bahr, Musikwissenschaftlerin, promovierte mit dieser Arbeit an der Hochschule für Musik Weimar. Nach Forschungstätigkeiten in Jena und Wien war sie zuletzt im SFB 948 „Helden – Heroisierungen – Heroismen“ der Universität Freiburg tätig. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden neben dem Musiktheater des 19. Jahrhunderts die Geschichte des Gesangs, der Musikkritik, der Aufführungspraxis sowie die musikalische Quellenkunde.

Zusätzliche Information

Gewicht0,7 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten378
Erscheinungsdatum01.03.2017
ISBN978-3-8260-6087-8   //   9783826060878
ISBN 13978-3-82-606087-8
ISBN 10978-3-82606-087-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheMusik - Kultur - Geschichte
Reihe Nr.5
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091