Helmut C. Jacobs, Mark Klingenberger, Nina Preyer

Die handschriftlichen Kommentare zu Goyas ,Caprichos’

Edition, Übersetzung, Deutung. Band 1 - 678 Seiten, Band 2 - 632 Seiten, Band 3 - 714 Seiten.

Erscheinungsdatum: 01.11.2017, 2024 Seiten ISBN: 978-3-8260-6199-8
Fachgebiet:

148,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Eines der bedeutendsten Werke des spanischen Malers Francisco de Goya (1746–1828) sind ohne Zweifel die 1799 erschienenen Caprichos, 80 Radierungen mit sozialkritischen Themen. Viele der Radierungen sind so vielschichtig, dass sich bereits Goyas Zeitgenossen veranlasst sahen, handschriftliche Kommentare mit Deutungen zu schreiben. Die einzelnen Kommentierungen, die durch ihren aphoristischen Charakter oder ihre narrative Ausgestaltung beeindrucken, treten mit den jeweiligen Caprichos in eine spannungsreiche Bild-Text-Relation. Erst die systematische Erfassung, kritische Edition, Übersetzung und Analyse aller Kommentierungen machte es möglich, sowohl die Vielzahl an komplexen Lesarten der Radierungen als auch die Genese der handschriftlichen Kommentare herauszuarbeiten. So lässt sich unter anderem aufzeigen, dass nicht Goya selbst den ersten Kommentar als Deutungsschlüssel zu seinen Caprichos verfasst hat, sondern dass er sich nach der Veröffentlichung eines politisch brisanten Kommentars dazu gezwungen sah, mit Hilfe seiner Freunde einen eigenen Kommentar als Gegendarstellung und Replik zu entwerfen und zu verbreiten, um seinen Ruf als königlicher Hofmaler zu wahren.

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Helmut C. Jacobs, Professor für Hispanistik (Literaturwissenschaft) am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Universität Duisburg- Essen. Mark Klingenberger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt Die handschriftlichen Kommentare zu Goyas ‹Caprichos› – Edition, Übersetzung, Deutung, seit 2015 im Referendariat (Lehramt). Dr. Nina Preyer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin (spanische und französische Literaturwissenschaft) am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Universität Duisburg-Essen.

Autor*innen

Jacobs, Helmut C.

Prof. Dr. Helmut C. Jacobs, Hispanistik (Literaturwissenschaft) an der Universität Duisburg-Essen, forscht über Bild und Text in ihren Wechselbeziehungen, Literatur sowie Ästhetik und Theorie der Künste der spanischen Aufklärungsepoche, Francisco de Goya und die internationale Rezeption seiner Werke.

Klingenberger, Mark

Preyer, Nina

Nina Preyer (1987) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin für spanische und französische Literaturwissenschaft am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen an der Universität Duisburg-Essen. 2012 wurde sie mit einer Arbeit über den neobarroco cubano als eigenständige Romantheorie, begründet von Severo Sarduy, promoviert. Sie ist Mitautorin der Edition der handschriftlichen Kommentare zu ,Goyas Caprichos‘ (2017, K&N).

Zusätzliche Information

Gewicht6 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten2024
Erscheinungsdatum01.11.2017
ISBN978-3-8260-6199-8   //   9783826061998
ISBN 13978-3-82-606199-8
ISBN 10978-3-82606-199-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091