Christoph Asmuth

Wissen im Aufbruch

Die Philosophie der deutschen Klassik am Beginn der Moderne

Erscheinungsdatum: 01.12.2018, 216 Seiten ISBN: 978-3-8260-6505-7
Fachgebiet:
Autor*innen:Christoph Asmuth

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Der klassisch deutschen Philosophie wird vorgeworfen, das Subjekt zu übersteigern, ohne die Endlichkeit des Menschen zu berücksichtigen. Ihr wird ein Paternalismus der Vernunft angekreidet, der die Totalität übersteigert, ohne das Recht auf Differenz und Diversität zu würdigen. Sie wird getadelt, Metaphysik aus bloßen Begriffen zu betreiben, ohne eine Kritik der Sprache vorzunehmen. Ihr wird entgegengehalten, dass man das Absolute nicht wissen könne, ohne sich der Selbstüberhebung schuldig zu machen. Das Buch versucht keine Verteidigung, sondern eine Beschreibung der Klassischen deutschen Philosophie als Aufbruch der Moderne. Die dort verhandelten Probleme gehören nicht einer fremden Welt, sondern sind unsere eigenen.

Der Autor:
Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Asmuth ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Forschungsschwerpunkte: Klassische deutsche Philosophie, Antike und Mittelalter, Erkenntnistheorie, Technikphilosophie, Theorie des Bildes und Körper- Geist-Problematik.

Autor*innen

Asmuth, Christoph

Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Asmuth ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 216
Erscheinungsdatum 01.12.2018
ISBN 978-3-8260-6505-7   //   9783826065057
ISBN 13 978-3-82-606505-7
ISBN 10 978-3-82606-505-7
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Reihe Kultur - System - Geschichte
Reihe Nr. 14
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091