Andreas Brenner

WirtschaftsEthik

Das Lehr- und Lesebuch

Erscheinungsdatum: 01.08.2018, 432 Seiten ISBN: 978-3-8260-6508-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Andreas Brenner

29,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die Ökonomie befindet sich in einem noch nie gesehenen Widerspruch: Auf der einen Seite nehmen die Wirtschafts- und Unternehmensskandale rasant zu: Es vergeht fast keine Woche, in der die Weltöffentlichkeit nicht mit Erstaunen das ethische Fehlverhalten sogenannter Vorzeigeunternehmen zur Kenntnis nimmt. Auf der anderen Seite sieht sich die neoliberale Wirtschaftstheorie, in deren Rahmen und Namen all dies geschieht, einer noch nie dagewesenen intensiven Kritik ausgesetzt.
Das ist die Chance, Wirtschaftsethik neu und tiefer zu denken. Wirtschaftsethik wird in diesem Lehrbuch nicht länger als eine Reparatur am nicht mehr so galant laufenden Motor der Wirtschaft verstanden, sondern umgekehrt, die Wirtschaft wieder als Teil der Ethik begriffen. Das hat Folgen für die Wirtschaft wie für die Menschen. Zwar wird die Wirtschaft ein das Leben weiterhin bestimmender Faktor bleiben, aber die Menschen werden, wenn sie ein ethisches Leben leben wollen, die Wirtschaft zunehmend bestimmen und damit auch an ethischen Kriterien ausrichten.
Das vorliegende Lehrbuch führt nicht nur in die Grundpositionen der philosophischen und theologischen Wirtschaftsethik ein, sondern untersucht kritisch die Bereiche Arbeit und Konsum, fragt nach dem Begriff und der Zukunft von Unternehmen und analysiert Besonderheiten der Banken- und Marketingethik.
Jedes Kapitel dieses Buches schließt mit differenzierten Vertiefungsfragen. Zahlreiche fundierte Begriffsklärungen und Videohinweise gehören ebenso zu diesem modernen Lehrbuch wie zahlreiche Fallbesprechungen.

»Andreas Brenner ist es hier gelungen, die Wirtschaftsethik einem breiteren Kreis auf eine lebendige und anschauliche Weise zu vermitteln.« – Information Philosophie

»In diesem Lehr- und Lesebuch wird Wirtschaftsethik nicht als Reparatur verstanden, sondern die Wirtschaft wieder als Teil der Ethik begriffen. Das hat Folgen für die Wirtschaft wie für uns alle: Wenn Menschen ein ethisches Leben leben wollen, werden sie die Wirtschaft vermehrt bestimmen und sie an ethischen Kriterien ausrichten.« – Uninova

»Die politische Philosophie seit der Aufklärung hat die Gefährdung des Individuums durch die Staatsmacht in den Mittelpunkt ihrer Reflexionen gestellt. Und zweifellos hat Brenner Recht, wenn er dazu mahnt, daneben eine andere Gefahr zu thematisieren: die Unterwerfung der Gesellschaft unter eine totale Marktökonomie.« – scienzz.de/magazin

»Andreas Brenner legt eine didaktisch gut aufbereitete und kompakte Einführung in die Wirtschaftsethik vor, empfehlenswert sowohl für die Ausbildung wie für das Selbststudium.« – Christa Runtenberg, Professur für Philosophiedidaktik, Universität Oldenburg

»Dieses reichhaltige und spannende Buch zeigt, dass wirtschaftliches Handeln und Ethik ein eng verknüpftes Paar sind und bestätigt, dass es sinnlos ist, über Wirtschaft zu reden ohne auch über Ethik zu reden.« – Kaspar Müller, ehemaliger Präsident der Ethos-Stiftung, Genf

Der Autor:
Andreas Brenner ist Professor für Philosophie an der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW in Basel. Bei K & N erschien zuletzt Umweltethik. Ein Lehr- und Lesebuch.

Autor*innen

Brenner, Andreas

Andreas Brenner ist Professor für Philosophie an der Universität Basel
und der Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW in Basel. Bei
K&N erschien zuletzt CoronaEthik. Ein Fall von Global-Verantwortung?
(2020) und Wirtschafts-Ethik. Das Lehr- und Lesebuch (2. Aufl., 2020).

Zusätzliche Information

Größe15 × 24 cm (B × H)
Seiten432
Erscheinungsdatum01.08.2018
ISBN978-3-8260-6508-8   //   9783826065088
ISBN 13978-3-82-606508-8
ISBN 10978-3-82606-508-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091