Gilles Reckinger (Hrsg.), Nadja Neuner-Schatz (Hrsg.)

Von der Odyssee zum europäischen Grenzregime

Kulturelle Begegnungen im Mittelmeerraum

Erscheinungsdatum: 01.08.2018, 120 Seiten ISBN: 978-3-8260-6564-4
Fachgebiet:

28,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

G. Reckinger: Der Mittelmeerraum: Migration und Mobilität – C. Ulf: Odysseus – der gescheiterte Leader – G. Fuchs: Von Reisen und Abenteuern im mediterranen ‚Heidenland‘: Schlaglichter auf die italienische Erzählliteratur von Boccaccio bis Pulci – B. Burtscher-Bechter: Von bereichernden Begegnungen, spielerischen (Re-)Konstruktionen und zerstörerischer Auflösung. Mittelmeeridentitäten und Raumvorstellungen bei Amin Maalouf, Malika Mokeddem und Mathias Énard – L. Kissová: „Italia, basta col dare cittadinanza ai morti, dai diritti ai vivi“. Die Tragödie vor Lampedusa 2013 im Kontext der italienischen Migrationspolitik – C. Bauer: Das andere Kap Europas? Mit Papst Franziskus und Jacques Derrida nach Lampedusa – B. Mertz-Baumgartner: „Correr es mi destino… Clandestino, ilegal“ (Manu Chao). ‚Illegale‘ Immigration in literarischen Texten und Filmen der Romania.

Die Herausgeber:
Univ.-Prof. Mag. Dr. Gilles Reckinger ist Professor für Interkulturelle Kommunikation und Risikoforschung an der Universität Innsbruck. 2013 erhielt er den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch.
Nadja Neuner-Schatz, M.A., studierte Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck und forscht zu den Themen: Produktion ethnographischen/ volkskundlichen Wissens in der Moderne, zu Phänomenen der Subalternisierung und zum Mensch-Tier-Verhältnis (Human-Animal-Studies).

Autor*innen

Neuner-Schatz, Nadja

Nadja Neuner-Schatz, M.A., studierte Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck und forscht zu den Themen: Produktion ethnographischen/volkskundlichen Wissens in der Moderne, zu Phänomenen der Subalternisierung und zum Mensch-Tier-Verhältnis (Human-Animal-Studies).

Reckinger, Gilles

Univ.-Prof. Mag. Dr. Gilles Reckinger ist Professor für Interkulturelle Kommunikation und Risikoforschung an der Universität Innsbruck. 2013 erhielt er den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch.

Zusätzliche Information

Gewicht0,31 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten120
Erscheinungsdatum01.08.2018
ISBN978-3-8260-6564-4   //   9783826065644
ISBN 13978-3-82-606564-4
ISBN 10978-3-82606-564-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheCultural Encounters and Transfers
Reihe Nr.5/2018
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091