Sandra Fluhrer (Hrsg.), Teresa Hiergeist (Hrsg.)

Foul!

Ästhetiken und Performanzen fußballerischen Fehlverhaltens

Erscheinungsdatum: 01.09.2019, 202 Seiten ISBN: 978-3-8260-6649-8
Fachgebiet:

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Rempeln, Schlagen, Stoßen, Anspringen, Treten, Halten, Beinstellen, Bedrängen – was im Fußball als Foul verstanden wird, sind Reibungen und Kollisionen zwischen Körpern. Sie können physische Spuren hinterlassen und die Spieler in Mitleidenschaft ziehen, für Unterbrechungen, Störungen und Illusionsbrüche sorgen, den Spielverlauf beeinflussen und Wendungen in der Partie herbeiführen und sind häufig von Momenten großer emotionaler Intensität begleitet.
Die Beiträge des Bandes untersuchen spielstrategische, ethische, ästhetische und affektive Dimensionen des Fouls und seines schimärischen Doubles, der Schwalbe, aus sport-, sozial-, kultur-, literatur-, medien- und theaterwissenschaftlicher Perspektive. Sie verhandeln die Performanzen von Spielern, Schiedsrichtern und Fans und ihre textuelle und mediale Inszenierung ebenso wie Extensionen, interkulturelle Unterschiede und historische Wandlungen des Foulbegriffs in Fußballdiskursen.

Inhalt:
S. Fluhrer / T. Hiergeist: Ästhetiken und Performanzen des Fouls – Einleitung – J. Schiffer: Das Foul im Fußball aus sportwissenschaftlicher Sicht – G. Pilz: Fair Play im Fußball – A. Hütig: Die Rationalität(en) der Regelverletzung. Foulen als Effekt instrumenteller, spielkonstruktiver und empraktischer Logiken – O. Ruf: Foulen. Zur medienästhetischen Störung – J. Schöll: Fußball sehen. Realität und Fiktion des Bildes im Videobeweis – R. Folger: ‚Schwalben und andere Simulationen‘. Der body in pain und die Verweigerung des Erhabenen – M. Gessmann: Schwalben im Fußball. Über den Aufschwung des Sports ins Virtuelle und Digitale – A. Studt: Ambivalenz der Schwalbe – Performanz(en) zur Durschsetzung eines spezifischen Wirklichkeitsanspruchs – A. Brand: Von Kung-Fu-Tritten, kranken Bissen und hinterhältigen Schwalben. Foulspiel und Regelbruch in europäisierten Fandiskursen – S. Massicot: GELB-ROOOOOOOOT – Sprachliche Emotionalisierungsstrategien bei der Inszenierung von Fouls im Fußball-Liveticker – A. Bidmon: ‚Die Hand Gottes‘. Über Wahrheit und Lüge im sportethischen Sinn – T. Hiergeist: Die Kopfstoßlegende. Zur Sakralisierung des coup de boule in den Zidane-Biographien – D. Niefanger: Foul, tragisches Ereignis oder Gewaltverbrechen? Die Murat-Episode in Frank Goosens Roman Sommerfest (2012).

Die Herausgeberinnen:
Dr. Sandra Fluhrer unterrichtet und forscht am Lehrstuhl für Komparatistik der FAU Erlangen-Nürnberg; Dr. Teresa Hiergeist ist im Bereich der spanischen und französischen Literatur- und Kulturwissenschaft der gleichen Universität tätig.

Autor*innen

Fluhrer, Sandra

Dr. Sandra Fluhrer unterrichtet und forscht am Lehrstuhl für Komparatistik der FAU Erlangen-Nürnberg; Dr. Teresa Hiergeist ist im Bereich der spanischen und französischen Literatur- und Kulturwissenschaft der gleichen Universität tätig.

Hiergeist, Teresa

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 202
Erscheinungsdatum 01.09.2019
ISBN 978-3-8260-6649-8   //   9783826066498
ISBN 13 978-3-82-606649-8
ISBN 10 978-3-82606-649-8
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Reihe Focus: Gegenwart
Reihe Nr. 5
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091