Markus Schleich

Von Himmelsstürmern und Höllenfahrern

Literarische Stoffe in der Popularmusik

Erscheinungsdatum: 01.07.2019, 370 Seiten ISBN: 978-3-8260-6720-4
Fachgebiet:
Reihe: Saarbrücker Beiträge zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft
Autor*innen:Markus Schleich

48,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Populäre Musik, Popmusik oder Popularmusik: Für welchen Signifikanten man sich auch entscheidet, sein Signifikat ist in unserem Leben allgegenwärtig. Wenn man in der literaturwissenschaftlichen Forschung an Popularmusik denkt, dann primär deswegen, weil ihr Einfluss auf literarisches Schreiben unbestreitbar ist. Man fragt sich, wie Popularmusik Literatur und Literaten anregt, nicht aber wie die Literatur die Popularmusik stimuliert. Selten reflektiert man Songs als Austragungsort literarisch-relevanter Themen und Fragestellungen. Gleichzeitig lässt sich nachweisen, dass sich viele Figuren der Weltliteratur in Popsongs wiederfinden lassen.
Im Zentrum dieser Arbeit stehen drei von Ihnen: Ikarus, Jesus und Faust. Um der Frage nachzugehen, warum sich ausgerechnet diese Figuren in der Popularmusik so großer Beliebtheit erfreuen, soll ein Instrumentarium vorgestellt werden, das es Literaturwissenschaftlern ermöglicht, sich produktiv auf thematologische Spurensuche in einem auditiven Medium zu begeben.
Ziel der Analysen ist, diese drei Grenzgänger als Figuren lesbar zu machen, die im Popsong nicht zum ironischen und unverbindlichen Spielball der Postmoderne werden, sondern die sich vielmehr dafür anbieten, ein postpostmodernes Bedürfnis nach Stabilität und Verbindlichkeit auszudrücken.

Der Autor:
Markus Schleich studierte Komparatistik, Anglistik und Psychologie in Saarbrücken, Athen und Paris und promovierte mit der vorliegenden Arbeit an der Universität des Saarlandes. Seit 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Universität Kassel.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten370
Erscheinungsdatum01.07.2019
ISBN978-3-8260-6720-4   //   9783826067204
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheSaarbrücker Beiträge zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft
Reihe Nr.88
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Schleich, Markus

Markus Schleich studierte Komparatistik, Anglistik und Psychologie in Saarbrücken, Athen und Paris und promovierte mit der vorliegenden Arbeit an der Universität des Saarlandes. Seit 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Universität Kassel.