Theo Buck

Géricaults „Floß der Medusa“ 1819–2019

Entstehung – Wirkung – Rezeption

Erscheinungsdatum: 01.09.2019, 118 Seiten ISBN: 978-3-8260-6732-7
Fachgebiet:
Autor*innen:Theo Buck

22,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Unter den vielen berühmten Bildern nimmt „Das Floß der Medusa“ von Théodore Géricault einen besonderen Platz ein, weil es ein Sinnbild menschlichen Leidens ist. Was den Künstler der ‚Schwarzen Romantik‘ auszeichnet, ist die bleibende Aktualität seiner herausfordernden Gestaltung, mit der er einen wesentlichen Beitrag zur Durchsetzung der modernen Kunst leistete. Wie nur wenige Gemälde forderte seine einzigartige Bildgestaltung eine ganze Reihe anderer Künstler zur Auseinandersetzung heraus. Dieser besonderen Wirkung gilt der umfassende Überblick über die Rezeptionsgeschichte. Die Flüchtlingsproblematik unserer Tage gibt dem „Floß der Medusa“ eine neue, unerwartete Aktualität.

Der Autor:
Theo Buck ist emeritierter Professor für Neuere Deutsche Literatur an der RWTH Aachen.

Autor*innen

Buck, Theo

Theo Buck ist emeritierter Professor für Neuere Deutsche Literatur an der RWTH Aachen.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten118
Erscheinungsdatum01.09.2019
ISBN978-3-8260-6732-7   //   9783826067327
ISBN 13978-3-82-606732-7
ISBN 10978-3-82606-732-7
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091