Lutz Bergemann (Hrsg.), Andreas Frewer (Hrsg.), Heiner Bielefeldt (Hrsg.), Christian Jäger (Hrsg.)

Conscientious Objection in Medicine

Global Challenges for Human Rights

Erscheinungsdatum: 01.11.2019, 154 Seiten ISBN: 978-3-8260-6936-9
Fachgebiet:

36,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Editorial – A. Frewer / H. Bielefeldt / L. Bergemann: Conscientious Objection. Medical Ethics, Human Rights and Troubling Developments – I. Discussion: International Perspectives for Conscientious Objection in Medicine – L. Bergemann / C. Jäger / A. Frewer: Conflicting Interests, Rights and Conscientious Objection. Why Professionalism and Vulnerability Matter – H. Bielefeldt: Conscientious Objection in Healthcare. Towards a Holistic Human Rights Approach – M. Magelssen: How Details Matter Morally in the Debate on Conscientious Objection. The Case of Norway – F. Minerva: Conscientious Objection to Abortion in Italy: What Should We Do When Too Many Doctors Object? – J. Lagoutte: Médecine, objection de conscience et droit pénal. Étude de droit français – J. Lagoutte: Summary: Medicine, Conscientious Objection and Penal Law A Study on the Legal Situation in France – M.R. Wicclair: Conscientious Objection in Medicine and Conflicts of Interest. A U.S. Perspective – P. West-Oram / A. Buyx: Conscientious Objection in Healthcare Provision: A New Dimension – L. Bergemann / H. Bielefeldt / A. Frewer: Conscientious Objection, Human Rights and Medical Ethics Synopsis of National and International Perspectives – II. Documentation – Bibliography: Selected Literature on Conscientious Objection (2008–2019) – Authors with Addresses – Backlist: Series “Global Health, Ethics and Human Rights”.

The editors:
Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt (former UN Special Rapporteur), Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, Institut für Politische Wissenschaft, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
PD Dr. phil. Lutz Bergemann, Wiss. Mitarbeiter an der Professur für Ethik in der Medizin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Prof. Dr. iur. Christian Jäger, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Medizinstrafrecht, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A., Professur für Ethik in der Medizin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Autor*innen

Bergemann, Lutz

PD Dr. phil. Lutz Bergemann, 2010 Habilitation im Fach Philosophie an der Westälischen Wilhelms-Universität Münster Seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Ethik in der Medizin am Institut für Geschichte und Ethik in der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Bielefeldt, Heiner

Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, Institut für Politische Wissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg. 2003–2009 Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte in Berlin, 2010–2016 UN Special Rapporteur für Religions- und Weltanschauungsfreiheit.

Frewer, Andreas

Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A., ist Arzt und Professor für Ethik in der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie European Master in Bioethics. Er leitet die Geschäftsstelle des Klinischen Ethikkomitees in Erlangen (UKER) und ist u.a. Senior Advisory Consultant der WHO.

Jäger, Christian

Prof. Dr. jur. Christian Jäger hat den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Medizinstrafrecht Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg inne. Er ist u.a. Mitglied des Klinischen Ethikkomitees am Universitätsklinikum Erlangen. Wissenschaftlicher Beirat: F. Bruns, A. M. Buyx, T. Krones, G. Marckmann, M. Mattulat, M. Rabe, W. Rascher, K. W. Schmidt

Zusätzliche Information

Gewicht0,4 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten154
Erscheinungsdatum01.11.2019
ISBN978-3-8260-6936-9   //   9783826069369
ISBN 13978-3-82-606936-9
ISBN 10978-3-82606-936-9
EinbandartKartoniert
SpracheEnglisch
ReiheGlobal Health, Ethics and Human Rights
Reihe Nr.4
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091