Emanuela Ferragamo

Paradies Parodie

Christian Morgensterns parodistische Poetik

Erscheinungsdatum: 01.01.2021, 268 Seiten ISBN: 978-3-8260-7031-0
Fachgebiet:
Autor*innen:Emanuela Ferragamo

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Schon mehr als ein Jahrhundert verging seit dem Tod Christian Morgensterns. Er stellte sich vor, Gott hätte ihn als den »Studienkopf« von einem Künstler skizziert. Manchmal sieht auch seine Poetologie wie ein »Non-Finito« aus: Als ein Gespräch mit einem »Du« versteht Morgenstern die Theorie der Dichtung und ihre Praxis. Zu beiden eröffnet die Arbeit Paradies Parodie einen noch nicht erwogenen Pfad. Die Studie schlägt anhand der Aphorismen und Entwürfe Morgensterns die Parameter einer Poetologie der Parodie vor, die zugunsten eines performativen, leser-orientierten Verständnisses der Literatur die Kategorien von »Autorenschaft« und »Gattung« auflöst. Von der Infragestellung des modernen Dichtertums sprechen übrigens die analysierten Parodien auf Huysmans, George und Mauthner, die quasi-autobiographische Figurationen des Selbst darstellen. Als eine Haltung der Ambivalenz und der Diskontinuität gegenüber der Tradition erscheint die Parodie Morgensterns. Wie der Anadyomenismus des Humors, zählt sie sozusagen zu den Wasserspielen der Einbildungskraft Morgensterns: Die Parodie spiegelt ihre Vorlage, verzerrt sie und fließt weiter, ungestört und heiter.

Die Autorin:
Emanuela Ferragamo ist in Turin geboren. Sie promovierte in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft mit einem Cotutelle-Vertrag zwischen den Universitäten Turin, Genua und Basel. Sie wohnt und arbeitet in Italien.

Autor*innen

Ferragamo, Emanuela

Emanuela Ferragamo ist in Turin geboren. Sie promovierte in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft mit einem Cotutelle-Vertrag zwischen den Universitäten Turin, Genua und Basel. Sie wohnt und arbeitet in Italien.

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 268
Erscheinungsdatum 01.01.2021
ISBN 978-3-8260-7031-0   //   9783826070310
ISBN 13 978-3-82-607031-0
ISBN 10 978-3-82607-031-0
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Reihe Epistemata Literaturwissenschaft
Reihe Nr. 926
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091