Kejia Zhu

Wiederholung und Verwandlung

Narrative Mitteilung der Existenzwirklichkeit bei Kierkegaard und Rilke

Erscheinungsdatum: 01.12.2020, 256 Seiten ISBN: 978-3-8260-7188-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Kejia Zhu

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Kejia Zhu geht von der These aus, dass Rilkes Roman Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge als ein exemplarisches Werk der indirekten Mitteilung im Sinne Sören Kierkegaards zu lesen ist. Als der Grenzbegriff der Philosophie Kierkegaards ist das schriftstellerische Problem der indirekten Mitteilung nicht nur ein Problem der theoretischen Reflexion, sondern auch der literarischen Interpretation. Die Arbeit zeigt in ihrem ersten Teil, dass Kierkegaards Subjektivierung des Wirklichkeitsbegriffs das Ästhetische als Mitteilungsmedium konzipiert. Neben der überblickshaften Darlegung der Existenzphilosophie Kierkegaards stehen längere interpretative Passagen zu Entweder/ Oder und Die Wiederholung. Sie arbeiten das Problem der indirekten Mittelung am Text überzeugend heraus. Im zweiten Teil des Buches führt Kejia Zhu eine kleinschrittige Textinterpretation von Rilkes Roman vor. Malte erscheint als ein literaturphilosophisches Pendant zu den in Kierkegaards pseudonymen Schriften enthüllten humanen Tatsachen, und exemplifiziert Kierkegaards Annahme einer nur literarisch kommunizierbaren Wirklichkeitsdimension.

Die Autorin
Kejia Zhu studierte Germanistik an der Universität Nanjing und schloss 2011 ihr Masterstudium an der Peking Universität ab. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte sie 2018 am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin. Zurzeit ist sie als Dozentin an der Huazhong-Universität für Wissenschaft und Technologie (Wuhan, China) tätig.

Autor*innen

Zhu, Kejia

Kejia Zhu studierte Germanistik an der Universität Nanjing und schloss 2011 ihr Masterstudium an der Peking Universität ab. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte sie 2018 am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin. Zurzeit ist sie als Dozentin an der Huazhong-Universität für Wissenschaft und Technologie (Wuhan, China) tätig.

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 256
Erscheinungsdatum 01.12.2020
ISBN 978-3-8260-7188-1   //   9783826071881
ISBN 13 978-3-82-607188-1
ISBN 10 978-3-82607-188-1
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Übersetzt aus Deutsch
Reihe Epistemata Literaturwissenschaft
Reihe Nr. 938
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091