Karoline Sprenger, Reinhard Oldenburg

Brecht-Gedichte im Unterricht

Lese- und Persönlichkeitsförderung durch kulturelles Kapital. Mit empirischen Studien zu literarischen Gesprächen über hochwertige Lyrik in der Grundschule

Erscheinungsdatum: 01.03.2021, 218 Seiten ISBN: 978-3-8260-7230-7
Fachgebiet:
Reihe: Brecht – Werk und Kontext

36,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

In der 2019 erschienenen Untersuchung Bertolt Brechts Kinderlyrik. Hintergründe, Analysen und fachdidaktische Perspektiven wurde die Bedeutung der Kinderlyrik Brechts für den Deutschunterricht auch und gerade in der Primarstufe dargestellt. Die vorliegende Studie schließt nun daran mit einer qualitativen und quantitativen empirischen »Probe aufs Exempel« an: Sie überprüft die Annahme, dass Gespräche mit Kindern über Literatur die Basis für eine bleibende, tiefergehende Freude am Umgang mit Lyrik und Literatur auch über den Schulunterricht hinaus bildet und zeigt das breite Interessensspektrum auf, das Kinder bei der aktiven Auseinandersetzung mit Lyrik im Unterricht entwickeln.

Die Autoren
Die in Neuere Deutsche Literatur habilitierte Autorin Karoline Sprenger schlägt den Bogen von der germanistischen Fachwissenschaft zur Grundschul-Pädagogik. Es gelingt ihr, anspruchsvolle Texte im Unterricht der Grundschule umzusetzen. Prof. Dr. Reinhard Oldenburg hat an der Universität Augsburg den Lehrstuhl für die Didaktik der Mathematik inne.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten218
Erscheinungsdatum01.03.2021
ISBN978-3-8260-7230-7   //   9783826072307
EinbandartGebunden
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
ReiheBrecht – Werk und Kontext
Reihe Nr.11
VerlagKoenigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Oldenburg, Reinhard

Prof. Dr. Reinhard Oldenburg hat an der Universität Augsburg den Lehrstuhl für die Didaktik der Mathematik inne.

Sprenger, Karoline

Karoline Sprenger schlägt den seltenen Bogen von der germanistischen Fachwissenschaft zur Grundschulpädagogik, da sie als Lehrbeauftragte für Germanistik an verschiedenen Universitäten tätig ist, gleichzeitig als Grundschullehrerin aber auch die praktische Umsetzung im Auge hat.