Matthias Luserke-Jaqui

Faust

Sichtung

Erscheinungsdatum: 07.07.2021, 278 Seiten ISBN: 978-3-8260-7260-4
Fachgebiet:

34,90  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

»Faust ausgelesen« notierte Goethe wenige Wochen vor seinem Tod. Für die Leserschaft ist der Faust niemals ausgelesen. Denn Goethes Faust-Projekt (vom Urfaust über Faust I bis zu Faust II) gehört zu jenen Klassikern der Weltliteratur, die aus gutem Grund gerne gelesen, in Schule und Hochschule intensiv studiert und auf den Theatern leidenschaftlich gespielt werden. Dieses Buch bietet dazu keinen Stellenkommentar, der sich in den Mäandern der Worterklärungen verliert, sondern ist ein Szenenkommentar, der die einzelne Szene im Zusammenhang mit dem Ganzen des Faust-Projekts liest und in einen literatur- und kulturhistorischen Kontext einbettet. Die erste Sichtung betrifft das Thema Klassizität durch Einschüchterung und diskutiert es unter anderem mit Brecht. Die zweite Sichtung lenkt die Aufmerksamkeit auf die Geschichte unterschiedlicher Texte über Faust. Die dritte Sichtung rückt Goethes Faust I als Hauptteil des Buchs in den Mittelpunkt und eröffnet Ausblicke auf Faust II. Die vierte Sichtung widmet sich unter anderem dem postdramatischen Coverdrama Faust von Werner Schwab (1992) und Elfriede Jelineks Sekundärdrama FaustIn and out (2012). Und obwohl viel über Goethes Faust I geschrieben wurde, werden in diesem Buch immer wieder neue Zusammenhänge ausgeleuchtet und bislang übersehene Spuren verfolgt. So kann beispielsweise die Würdigung der kulturgeschichtlichen Bedeutung des Pudels erklären, weshalb Mephistopheles als Pudel erscheint, neue Hinweise auf Goethes Jugendfreund Heinrich Leopold Wagner lassen sich erkennen und vieles mehr.

Der Autor
Matthias Luserke-Jaqui lehrt an der TU Darmstadt Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Seine Forschungsgebiete umfassen die Literatur vom Beginn des Buchdrucks bis zur Gegenwart. Von ihm sind zuletzt bei K&N erschienen Querwege. Interpretationen zur deutschen Lyrik (2019), Literary Disability Studies (hrsg. 2019), Heinrich Leopold Wagner: Neue Studien zu seinem Werk (hrsg. mit Lisa Wille 2020), Sturm und Drang. Beiträge zur Binnenkritik und Dynamisierung der Aufklärung (2020).

Autor*innen

Luserke-Jaqui, Matthias

Matthias Luserke-Jaqui (geb. 1959) ist ordentlicher Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt und international ausgewiesener Experte für die Literatur des 18. Jahrhunderts und des Sturm und Drang.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten278
Erscheinungsdatum07.07.2021
ISBN978-3-8260-7260-4   //   9783826072604
ISBN 13978-3-82-607260-4
ISBN 10978-3-82607-260-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
VerlagKoenigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091