Carsten Sick

»Bruder Konrad«

Konrad Adenauers Aufenthalt in Maria Laach 1933–1934. Mit einem Nachwort von Dorothea und Wolfgang Koch

Erscheinungsdatum: 01.05.2021, 74 Seiten ISBN: 978-3-8260-7329-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Carsten Sick

12,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Konrad Adenauers Aufenthalt in Maria Laach in den Jahren 1933 bis 1934 wird hier erstmals in einer zusammenhängenden Einzelpublikation vor den entscheidenden historischen und politischen Hintergründen beleuchtet. Wie reagiert der ehrgeizige Vollblutpolitiker, wenn man ihn aus seinem vertrauten Wirkungskreis entfernt? Was wird aus dem Familienmensch Adenauer, wenn man ihn isoliert und von seinen Angehörigen trennt? Wird in der Abgeschiedenheit des Klosters ein vollkommen anderer, womöglich ein bis dato unbekannter Adenauer zum Vorschein treten? Dies sind nur einige der Fragen, denen sich der Autor in der vorliegenden Veröffentlichung stellt. Die zum Teil seltenen Fotografien am Ende eines jeden Kapitels ergänzen den Text.

Der Autor
Carsten Sick (*1973) hat an der Universität des Saarlandes Philosophie und Germanistik studiert. Aktuell leitet er den Besucherdienst der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf. Zuletzt von ihm erschienen Hans Globke (1898–1973). Eine bundesdeutsche Nachkriegskarriere?

Autor*innen

Sick, Carsten

Carsten Sick (*1973) hat an der Universität des Saarlandes Philosophie und Germanistik studiert. Aktuell leitet er den Besucherdienst der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf. Zuletzt von ihm erschienen Hans Globke (1898–1973). Eine bundesdeutsche Nachkriegskarriere?

Zusätzliche Information

Größe14 × 22.5 cm (B × H)
Seiten74
Erscheinungsdatum01.05.2021
ISBN978-3-8260-7329-8   //   9783826073298
ISBN 13978-3-82-607329-8
ISBN 10978-3-82607-329-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
VerlagKoenigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091