Simone Ketterl (Hrsg.), Friedhelm Marx (Hrsg.), Jonas Meurer (Hrsg.)

Mythos – Geschichte – Gegenwart

Beiträge zum Werk Michael Köhlmeiers

Erscheinungsdatum: 19.10.2021, 260 Seiten ISBN: 978-3-8260-7453-0
Fachgebiet:

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Michael Köhlmeier gehört zu den einflussreichsten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur: Seit mittlerweile fünf Jahrzehnten entfaltet er ein ungemein vielseitiges und vielschichtiges literarisches Werk, das mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde und sich bei Publikum und Feuilleton konstant großer Beliebtheit erfreut. Auch wenn sein ästhetischer Fokus ohne Zweifel auf dem Erzählen liegt, bedient sich Köhlmeier virtuos unterschiedlichster literarischer Formen und medialer Formate; er bearbeitet fantastische wie historische Stoffe und schöpft ebenso aus europäischen Sagen und Mythen wie aus der eigenen Biographie. In immer neuen Anläufen fragen seine Texte danach, in welchen Dimensionen und Abgründen wir unser Selbst und die Welt erschließen. Die Literaturwissenschaft hat sich bislang überwiegend mit einzelnen Aspekten von Köhlmeiers Werk auseinandergesetzt, deshalb unternimmt der Band eine längst überfällige, breit angelegte Bestandsaufnahme, die dessen Bedeutung innerhalb der Gegenwartsliteratur gerecht wird und der Forschung neue Perspektiven eröffnet.

Die Herausgeber
Simone Ketterl, M.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und promoviert über Thomas Bernhards Selbst- und Fremdentwürfe. Prof. Dr. Friedhelm Marx ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Vize-Präsident der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft, korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Jonas Meurer, M.A., ist seit 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto- Friedrich-Universität Bamberg und promoviert über Werk und Rezeption Friedrich Georg Jüngers.

Autor*innen

Ketterl, Simone

Simone Ketterl, M.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und promoviert über Thomas Bernhards Selbst- und Fremdentwürfe.

Marx, Friedhelm

Prof. Dr. Friedhelm Marx ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Vize-Präsident der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft, korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Meurer, Jonas

Jonas Meurer, M.A., ist seit 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und promoviert über Werk und Rezeption Friedrich Georg Jüngers.

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 260
Erscheinungsdatum 19.10.2021
ISBN 978-3-8260-7453-0   //   9783826074530
ISBN 13 978-3-82-607453-0
ISBN 10 978-3-82607-453-0
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Reihe Literatur und Gegenwart
Reihe Nr. 5
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091