Vladimira Valkova

Das Ich in anderer Gestalt

Weiblichkeit und Männlichkeit in Robert Musils Roman ,Der Mann ohne Eigenschaften‘

Erscheinungsdatum: 23.09.2022, 416 Seiten ISBN: 978-3-8260-7471-4
Fachgebiet:
Autor*innen:Vladimira Valkova

49,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

menspiel von Identität und Andersheit im Hinblick auf die Kategorie des Geschlechts in Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften. Der Studie liegen folgende Hypothesen zugrunde: 1. Poststrukturalistische, genderorientierte Theorien eröffnen neue Perspektiven auf Musils Geschlechterkonzept; 2. Das gestalttheoretische Prinzip der Übersummativität lässt sich auf Musils Verständnis des Weiblichen und des Menschenbildes übertragen; 3. Musils ethisches Konzept lässt sich in seiner Ganzheit erst über das Weibliche erschließen. An die Problematik wird transdisziplinär herangegangen. Der eigentliche wissenschaftliche Beitrag besteht sowohl in der Belegung der These, dass die Gender-Thematik im Roman über die Dekonstruktion des bipolaren Geschlechtermodells in einer positiven Richtung invertiert wird, als auch in der Zusammenführung der Gestalttheorie mit den Gender-Studies, den psychoanalytischen und den (post-)strukturalistischen Auffassungen von Subjekt und Geschlecht. Das Neue ist in der Situierung des Musilschen Geschlechterkonzepts im Spagat zwischen Moderne und Postmoderne und in der Veranschaulichung der Vorwegnahme von dekonstruktivistischen und feministischen Ideen zu finden.

Die Autorin
Vladimira Valkova ist promovierte Dozentin für Deutschsprachige Literatur an der Universität Veliko Tarnovo in Bulgarien und Leiterin der dortigen Österreich-Bibliothek. Schwerpunkte: Gender Studies, Kulturwissenschaften, Psychoanalyse, Inter- und Transkulturalität. Mitarbeit am Elias-Canetti-Verlag, an Projekten im Bereich der literarischen Übersetzung, Übersetzungstätigkeit und Editionsarbeit.

Autor*innen

Valkova, Vladimira

Vladimira Valkova ist promovierte Dozentin für Deutschsprachige Literatur an der Universität Veliko Tarnovo in Bulgarien und Leiterin der dortigen Österreich-Bibliothek. Schwerpunkte: Gender Studies, Kulturwissenschaften, Psychoanalyse, Inter- und Transkulturalität. Mitarbeit am Elias-Canetti-Verlag, an Projekten im Bereich der literarischen Übersetzung, Übersetzungstätigkeit und Editionsarbeit.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten416
Erscheinungsdatum23.09.2022
ISBN978-3-8260-7471-4   //   9783826074714
ISBN 13978-3-82-607471-4
ISBN 10978-3-82607-471-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
ReiheEpistemata Literaturwissenschaft
Reihe Nr.946
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091