Jesper Lundsfryd Rasmussen, Christoph Asmuth (Hrsg.)

Philosophisches Anfangen

Reflexionen des Anfangs als Charakteristikum
des neuzeitlichen und modernen Denkens

Erscheinungsdatum: 24.01.2023, 428 Seiten ISBN: 978-3-8260-7577-3
Fachgebiet:
Reihe: Kultur – System – Geschichte

68,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Sei es leiblich oder geistig: Der Mensch lebt aus seinem Anfang und bleibt darin mehr oder minder befangen. Daher gilt das Anfangen, selbst wenn es dem Einzelnen unbewusst bleibt, als ein Merkmal menschlichen Lebens. Aus diesem Grunde ist es wenig überraschend, dass sich die Philosophie seit den ersten uns bekannten Quellen darauf besinnt, diesen oder jenen Anfang zu entdecken und zu bestimmen. In der Moderne entsteht eine neue Form der Auseinandersetzung mit dem Anfang, indem der Mensch sich reflexiv als ein Anfangdenkendes Wesen erfährt, und zwar als ein Wesen, dessen Aufgabe es ist, seinen Anfang im Denken systematisch einzuholen. Erst in dieser Gestalt verschärft sich für das nachdenkende Denken das Problem des Anfangs und verdichtet sich zu einer methodologischen, erkenntnistheoretischen und metaphysischen Fragestellung, deren Kritik und Überbietung einen Neu-Anfang des Denkens mit sich führt, der bis in die Gegenwart reicht. Der vorliegende Band widmet sich den vielschichtigen Antworten auf das Problem des Anfangs seit der Moderne und gibt dem gegenwärtigen Denken einen Anstoß, sich erneut kritisch auf sein philosophisches Anfangen einzulassen.

Die Herausgeber
Dr. Jesper Lundsfryd Rasmussen ist DFF-International Postdoc an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und leitet das Projekt Contemplating Cosmos. The Metaphysical Systems of A. Humboldt, H.C. Ørsted, and G. Fechner. Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Asmuth ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten428
Erscheinungsdatum24.01.2023
ISBN978-3-8260-7577-3   //   9783826075773
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
ReiheKultur – System – Geschichte
Reihe Nr.20
VerlagKoenigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Asmuth, Christoph

Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Asmuth ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

Rasmussen, Jesper Lundsfryd

Dr. Jesper Lundsfryd Rasmussen ist DFF-International Postdoc an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und leitet das Projekt Contemplating Cosmos. The Metaphysical Systems of A. Humboldt, H.C. Ørsted, and G. Fechner.