Miguel Torres Morales

Arte de Renacer. Kunst der Wiedergeburt

Spanisch/Deutsch

Erscheinungsdatum: 21.03.2022, 218 Seiten ISBN: 978-3-8260-7611-4
Fachgebiet:

28,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Ist es paradox, nach Dauer und Vollkommenheit in unserer diesseitigen,
der Veränderung unterworfenen Existenz zu streben? Kann man den
dichterischen Drang mit der rationalen Suche nach Wahrheit im Denken
harmonisieren? Die Kunst der Wiedergeburt ging ursprünglich von
diesen Fragen aus und bestand aus fünf Büchern, die in Bonn zwischen
Oktober 1997 und Februar 1998 entstanden sind. Davon sind lediglich
zwei vollständig erhalten, und zwar die Kunst des Troubadours und die
Kunst des Betens, die hier pars pro toto abgedruckt werden. Beim Torso
gebliebenen Werk geht das lyrische Ich von der theologischen Frage der
geistigen Wiedergeburt aus (Joh. 3,3) und macht sich die Widerlegung
Nietzsches zur Aufgabe, der die antichristliche
Vorstellung der ewigen Wiederkehr nicht nur für Hollywoods Murmeltiere im Modus der
Selbstrepetition popularisiert hat. Die Wiedergeburt wird dagegen als
eine authentische Form der Selbstkritik und der Selbsttranszendierung
definiert, eine Haltung und ein Zustand, welche die nach dem Höchsten
Gut strebende Seele in der Überwindung des Selbst durch die Mystik
und die Hingabe erreichen kann. Der dichtende und lauschende Lehrling
des Sokrates versteht sich hierbei als Priester der Philologie, insofern
jedes auf Erden ausgesprochene Wort auf die schöpferische Idee im
absoluten Anfang im Lógos zurückgeführt wird.
Im ersten Buch offenbart sich die Suche nach dem Sinn des diesseitigen
Lebens in der Sorge als eine existentialistische Sackgasse und daher
entwirft der Dichter eine Synthese von Poetik, Erotik und Philosophie,
insofern die gute Rede mit dem guten Denken korreliert, in einem ethiko-
poetologischen Streben nach dem unaussprechlichen Urgrund. Das
zweite Buch enthält eine Kunst des Betens, die als Willenslehre die Wünsche
der Menschen als Sehnsucht nach Liebe und Ewigkeit einordnet.

Autor*innen

Torres Morales, Miguel

Miguel Alfonso Torres Morales, geboren in Arequipa (Peru), besuchte die Deutsche Schule in Lima und studierte in Bonn Philosophie, Germanistik und Romanistik. Nach seiner Promotion unterrichtete er unter anderem DaF an seiner alten Schule und für das Goethe-Institut in Lima. Seine Lehrjahre vollendete er mit der Lehrerausbildung am Studienseminar II in Hannover. Seit 2003 arbeitet er als Lehrer in Niedersachsen, zunächst im märchenhaften Buxtehude, dann am Rande der Lüneburger Heide.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten218
Erscheinungsdatum21.03.2022
ISBN978-3-8260-7611-4   //   9783826076114
ISBN 13978-3-82-607611-4
ISBN 10978-3-82607-611-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091