Schirin Nowrousian, Michael Hofmann, Tobias Schickhhaus (Hrsg.)

Transkulturelle Wechselwirkungen durch Künste und Soziales

Iranische Diaspora in Europa und darüber hinaus

Erscheinungsdatum: 15.09.2022, 196 Seiten ISBN: 978-3-8260-7652-7
Fachgebiet:

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die ›iranische Diaspora‹ ist vielfältig. Sie trägt einem Phänomen Rechnung,
das nicht nur in Verbindung mit Aspekten wie ›Exil‹ und ›Islam‹
zu diskutieren ist. Über das Betroffene hinaus lässt sich ›iranische
Diaspora‹ auch als innovative Impulsgeberin für Kunst und Soziales
fruchtbar machen. Dieser Sammelband dokumentiert die wissenschaftlichen
Ergebnisse der an der Universität Paderborn durchgeführten
gleichnamigen Tagung. Im Zentrum steht die Frage, wie iranische
Künstlerinnen und Künstler die Erfahrung von Diaspora als
kulturelles Thema gestalten.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten196
Erscheinungsdatum15.09.2022
ISBN978-3-8260-7652-7   //   9783826076527
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Hofmann, Michael

Michael Hofmann ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn. Lehrtätigkeit in Nancy, Bonn und Lüttich. Zuletzt bei K&N: »Aghet«: Totenklage und Gedächtnis des Schreckens. Türken und Armenier 1915 (Hrsg. mit Miriam Esau und Uli Klan, 2019).

Nowrousian, Schirin

Schirin Nowrousian hat Romanistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Deutschland und Frankreich (Mainz, Dijon, Berlin) sowie Theater‑, Literatur- und Übersetzungswissenschaften in Paris studiert. Von September 2014 bis August 2017 war sie an der Universität Vilnius in Litauen tätig. Neben Gedichtveröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien und Sondereditionen sind von ihr mehrere Lyrikbände erschienen.

Schickhaus, Tobias

Tobias Schickhaus studierte Theaterwissenschaft, Japanologie und Deutsch als Fremdsprache an der LMU München. Seit 2021 ist er Juniorprofessor an der Doshisha University, Kyoto.