Klaus Schenk, Martin Stingelin (Hrsg.)

Daniel Kehlmann

Werk und Wissenschaft im Dialog

Erscheinungsdatum: 30.12.2022, ca. 280 Seiten ISBN: 978-3-8260-7690-9
Fachgebiet:

40,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden, dieser Artikel wird bald verfügbar sein!

Beschreibung

Ch. Jaekel: »Ernste Scherze«. Zu Daniel Kehlmanns
Poetikvorlesungen – D. Kehlmann: Gespräch mit Christina Rossi und
Benjamin Thimm: »Die Literatur behauptet nichts.« – T. Lachmann:
SALOM/AREPO/LEMEL/OPERA/MOLAS. Apokryphes Wissen in
Daniel Kehlmanns Tyll – B. Malinowski & M. Nebelin: Kehlmanns
Geister in Princeton in der Gattungstradition ›Totengespräch‹ – C.
Morgenroth:
Einwände: Daniel Kehlmanns Ruhm – J. Rickes: Sebastian
Zöllner kehrt zurück. Zum Weiterleben einer Figur aus Ich und Kaminski
in F – Ch. Rossi: Poetische Gerechtigkeit zwischen Fatum und
Fiktion. Narrative des Schicksals und Strukturen des Tragischen in
Daniel Kehlmanns Roman F – K. Schenk: »Geschichten in Geschichten
in Geschichten«. Magisches und simulatives Erzählen bei
Daniel Kehlmann – C. Schlicht: Identität und Geschlecht in Daniel
Kehlmanns Roman Ruhm – S. Schröder: Dramaturgien der Verunsicherung:
Daniel Kehlmann und das Theater – S. Schröder: Der Ästhetik-
und Poetikbegriff Daniel Kehlmanns anhand der Essaysammlung
Wo ist Carlos Montúfar? Über Bücher (2005) – J. Sobottka: Fälschen als
Motiv und literarisches Spiel in den Romanen Daniel Kehlmanns – M.
Stingelin:
Till oder Tyll? – S. Tetzlaff: Descartes erzählen. Das Cogito
und seine Spielarten im Werk Daniel Kehlmanns.

Autor*innen

Schenk, Klaus

Prof. Dr. Klaus Schenk lehrt Neuere Deutsche Literatur an der Germanistik der Technischen Universität Dortmund.

Stingelin, Martin

Prof. Dr. Martin Stingelin lehrt Neuere Deutsche Literatur an der Germanistik der Technischen Universität Dortmund.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seitenca. 280
Erscheinungsdatum30.12.2022
ISBN978-3-8260-7690-9   //   9783826076909
ISBN 13978-3-82-607690-9
ISBN 10978-3-82607-690-9
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091