Bernhard Heindl

Über die Bedeutung der Wahrnehmung

Zum Verständnis der ›Seele‹ bei Aristoteles

Erscheinungsdatum: 28.07.2022, 114 Seiten ISBN: 978-3-8260-7697-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Bernhard Heindl

28,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Der Horizont unseres Bewusstseins erstreckt sich auf sämtliche Wahrnehmungen
ebenso wie auf alles Denken und Handeln. Beide Bereiche
kommen einander oft in die Quere. Daher bedrängt uns ihr Konflikt
bis heute. Er wurde seit den Griechen im Verhältnis zwischen ›Sinnlichkeit‹
und ›Verstand‹ auch immer wieder erörtert. Doch geht die
Entscheidung darüber nicht selten mit einer schweren Zerreißprobe
einher. Dabei stellt sie unser Verhalten unweigerlich auf den Prüfstand.
Denn sie entspringt der Antinomie zwischen der natürlichen
Beschaffenheit des eigenen Körpers und den hohen Ansprüchen
unseres Geistes. Diese Beziehung zwischen ›Leib‹ und ›Seele‹ ist nie
friktionsfrei und lässt sich weder beherrschen noch verleugnen. Ihre
Verbindung ist untrennbar. Sie hält bis zum Tod beide Seiten in ihrem
Unterschied zueinander aufrecht. Die entsprechende Differenz eröffnet
uns eine Zeit lang die Welt. Meine Arbeit versucht diese lebensstiftende
Diskrepanz in unserer Existenz zur Sprache zu bringen. Dafür
holt sie sich von der aristotelischen Untersuchung Über die Seele Hilfe
und verspricht sich dadurch einen erheblichen Erkenntnisgewinn

Autor*innen

Heindl, Bernhard

Dr. Bernhard Heindl, Jahrgang 1947, studierte Philosophie bei Fridolin Wiplinger in Wien und promovierte zu Friedrich Nietzsche. 1977–78 war er Lektor am Institut Universitaire Technologique in Valencienne (Frankreich). Seither zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zu Philosophie, Politik und Landwirtschaft. Zuletzt ist von ihm bei K&N erschienen: Gewesen – Sein – Werden. Neun Essays zur Geschichte der Zukunft (2019).

Zusätzliche Information

Größe14.0 × 22.5 cm (B × H)
Seiten114
Erscheinungsdatum28.07.2022
ISBN978-3-8260-7697-8   //   9783826076978
ISBN 13978-3-82-607697-8
ISBN 10978-3-82607-697-8
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091