Achim Küpper, Barbara Mariacher (Hrsg.)

Die Ankunft

Verortungen in Literatur und Kultur

Erscheinungsdatum: 30.12.2022, ca. 250 Seiten ISBN: 978-3-8260-7718-0
Fachgebiet:

39,90  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.
Dieser Preis ist vorläufig

Beschreibung

Mit der Ankunft widmet sich dieser Band einem literarischen und
kulturellen Topos, der von ebenso großer historischer Persistenz wie
anhaltender Aktualität ist. Erkundet wird die Ankunft hier nicht allein
als Motiv oder Thema, als ambivalentes, zwischen Herkunft und
Zukunft, zwischen dem Ende eines Reiseabschnitts und dem Beginn
eines neuen aufgespaltenes Moment, sondern auch als poetologische
oder autoreflexive Figur, die gleichermaßen von den Nöten des Anfangs
eines Schreibens wie von der Ankunft in kultureller Fremde, auf
der Flucht, auf Wanderschaft oder in der Migration erzählen kann. Die
versammelten Beiträge nähern sich diesem Komplex von ganz unterschiedlichen
Seiten: Die Spanne reicht vom Mittelalter bis zur Gegenwart,
von der Literatur bis zum Hörspiel, zur Graphic Novel und zum
Film. Damit liefert dieses Buch einen ersten Versuch, das Phänomen
der Ankunft auf einer medien- und epochenübergreifenden Ebene im
literarischen und kulturellen Zusammenhang zu verorten. Ein Hauptschwerpunkt
liegt dabei auf der neueren deutschsprachigen Literatur,
eingeschlossen den Vergleich mit anderssprachigen Literaturen und
Werken. Vielfach damit verflochten sind übergreifende Fragen: nach
dem schwierigen Verhältnis etwa zwischen dem ›Eigenen‹ und ›Anderen‹,
nach Beginn und Ende eines Reisewegs oder nach dem eigentlichen
Ort der Ankömmlinge in der Begegnung der Kulturen. Das
Buch will im Ganzen dazu beitragen, einen Topos zu ergründen und
zu erschließen, der gerade auch in gesellschaftlicher Hinsicht heute
aktueller denn je scheint.

Autor*innen

Küpper, Achim

Achim Küpper ist Chargé de recherches du FNRS für Neuere deutsche Literatur und Maître de conférences an der Université de Liège.

Mariacher, Barbara

Barbara Mariacher (*1965): Dr. phil., Studium der Germanistik und Geschichte in Innsbruck, Heidelberg und Wien; Auslandslektorin an Universitäten in Bratislava (Slowakei), Pécs und Budapest (Ungarn), 1997 Promotion an der Universität Wien über die späte Prosa Bernhards.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seitenca. 250
Erscheinungsdatum30.12.2022
ISBN978-3-8260-7718-0   //   9783826077180
ISBN 13978-3-82-607718-0
ISBN 10978-3-82607-718-0
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
ReiheDeutsche Chronik
Reihe Nr.65
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091