Karen Gloy

Nochmals Hölderlins Brod und Wein.

Erscheinungsdatum: 01.07.2022, 136 Seiten ISBN: 978-3-8260-7724-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Karen Gloy

18,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Im Unterschied zu fast allen anderen Interpreten von Hölderlins Brod und Wein, die Dionysos und Christus sowie die antike griechische und jüdisch-christliche Tradition assoziieren oder gar identifizieren wollen, geht die vorliegende Interpretation von einer Differenz der beiden aus sowie von einem zyklischen Geschichtsprozess mit abwechselnder Götternähe und Götterferne, nur dass sich dieser geographisch von Ost nach West, von Griechenland nach Germanien, und zeitlich aus der Antike in die Gegenwart verlagert hat.
Die Autorin
Karen Gloy lehrte an den Universitäten Heidelberg, Luzern, Wien, am Humboldt-Studien-Zentrum der Universität Ulm und lehrt jetzt noch an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bei K&N sind zuletzt erschienen: Zeit in der Kunst (2017), Wahrheit und Lüge (2019), Macht und Gewalt (2020), Demokratie in der Krise? Überlegungen angesichts der Corona-Krise (2020), Philosophie zwischen Dichtung und Wissenschaft anhand von Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien (2020), Die Philosophie des deutschen Idealismus (2021), Die Selbstsuspendierung des Individualismus. Eine Auseinandersetzung mit unserer westlichen Kultur (2021) sowie Das Projekt interkultureller Philosophie aus interkultureller Sicht (2022).

Autor*innen

Gloy, Karen

Karen Gloy lehrte an den Universitäten Heidelberg, Luzern, Wien, am
Humboldt-Studien-Zentrum der Universität Ulm und lehrt jetzt noch
an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bei K&N sind zuletzt
erschienen: Macht und Gewalt (2020), Demokratie in der Krise?
Überlegungen angesichts der Corona-Krise (2020), Philosophie zwischen
Dichtung und Wissenschaft anhand von Rainer Maria Rilkes Duineser
Elegien (2020), Die Philosophie des deutschen Idealismus (2021), Die
Selbstsuspendierung des Individualismus. Eine Auseinandersetzung mit
unserer westlichen Kultur (2021) sowie Das Projekt interkultureller Philosophie
aus interkultureller Sicht (2022).

Zusätzliche Information

Größe11.5 × 19.3 cm (B × H)
Seiten136
Erscheinungsdatum01.07.2022
ISBN978-3-8260-7724-1   //   9783826077241
ISBN 13978-3-82-607724-1
ISBN 10978-3-82607-724-1
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091