Jun Wang

Die Genese der Wissenschaftslehre Fichtes in den frühen Phasen

Züricher Vorlesungen, Begriffsschrift und Grundlage

Autor*innen:Jun Wang

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden, dieser Artikel wird bald verfügbar sein!

Beschreibung

Fichtes Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre ist ein Buch, das dem Verständnis manche Hürden in den Weg legt. Doch hat die Wissenschaftslehre Fichtes auch eine Entstehungsgeschichte, und eine genaue Betrachtung dieser Geschichte und der sukzessiven textuellen Transformationen in den verschiedenen Versionen, die zur Grundlage geführt haben, kann uns wertvolle Hinweise darauf geben, wie Fichtes ›opus  magnum‹ zu verstehen ist. Insbesondere die Züricher Vorlesung – Fichtes erste Version der Wissenschaftslehre, die nur in einer Teilmitschrift aus der Hand Lavaters überliefert ist und erst seit 1996 der Forschung zur Verfügung steht, wurde bislang von der Forschung noch kaum ausgewertet, obwohl sie wichtige Hinweise enthält. Der Autor unternimmt es in seinem Buch, diese Forschungslücke zu füllen. Er untersucht die Züricher Vorlesung, die Programmschrift Über den Begriff der Wissenschaftslehre und schließlich den Beginn der Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre, um näheren Aufschluss über die Genese von Fichtes  Frühphilosophie zu gewinnen.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.56 cm (B × H)
Seiten176
ISBN978-3-8260-7783-8   //   9783826077838
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Übersetzt ausDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.624
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Wang, Jun

Jun Wang studierte am Institut für Philosophie der Universität Peking und promovierte 2009 an der Universität Würzburg. Derzeit ist er Professor am Institut für Philosophie der Universität Zhejiang in China. Seine Schwerpunkte sind vor allem Phänomenologie (Husserl, Heidegger und die Neuentwicklungen der zeitgenössischen Phänomenologie), moderne europäische Philosophie und Interkulturelle Philosophie.