Silke Weber

Ko-Operationen

Zur literarischen Produktionsgemeinschaft von Clemens Brentano und Luise Hensel

ca. 250 Seiten ISBN: 978-3-8260-7861-3
Fachgebiet: Band: 958
Autor*innen:Silke Weber

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.
Dieser Preis ist vorläufig

Beschreibung

Als sich Clemens Brentano und Luise Hensel 1816 in Berlin kennen lernten, war dies der Beginn einer langjährigen Beziehung, die auf persönlicher Ebene zwischen erotischer Spannung, keuscher Ehephantasie und platonischer Freundschaft wechselte. In literarischer Hinsicht wirkte sie sich aber immens produktiv aus, entwickelten sich doch zwischen dem 38-jährigen katholischen Schriftsteller und der 18-jährigen protestantischen Pfarrerstochter vielfältige Formen literarischer Zusammenarbeit, die in der Werkbiographie der zwei Autoren beispiellos sind. Ihre Gedichte wurden wechselseitig ausgetauscht, vom jeweils anderen weiter geschrieben oder miteinander verflochten. Beeinflusste Hensel Brentanos Neuorientierung zum Katholizismus und damit seine Hinwendung zu religiöser Lyrik, sorgte Brentano mit der Publikation von Hensels Texten für eine größere Bekanntheit ihrer Lieder, die zumindest mit dem Abendgebet »Müde bin ich, geh’ zur Ruh’…« bis heute anhält. Obwohl beide ihre literarische Zusammenarbeit nicht explizit beschlossen haben, verbindet die beiden doch ein gemeinsames künstlerisches Schaffen. Zwischen Hensel und Brentano fand sozusagen ein Werkdialog statt, der im vorliegenden Buch in seinem gesamten Ausmaß rekonstruiert wird.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seitenca. 250
ISBN978-3-8260-7861-3   //   9783826078613
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Weber, Silke

Silke Weber studierte Germanistik, Psychologie und Religionswissenschaft. Während ihrer Promotion war sie unter anderem in der Redaktion der Frankfurter Brentano-Ausgabe tätig.