Helmut C. Jacobs

Goya-Studien II

Die Rezeption Goyas in Malerei, Literatur und Musik

Erscheinungsdatum: 14.05.2024, 752 Seiten ISBN: 978-3-8260-8683-0
Fachgebiet: Reihe: Meisterwerke der spanischen Kunst im Kontext ihrer ZeitBand: 11
Autor*innen:Helmut C. Jacobs

84,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Francisco de Goya y Lucientes gilt als bedeutendster Maler und Grafiker Spaniens in der zweiten Hälfte des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Die Goya-Studien II bieten faszinierende Einblicke in die Goya-Rezeption in Malerei, Literatur und Musik. Von den insgesamt 37 Beiträgen werden 25 Studien hier das erste Mal veröffentlicht.
Behandelt werden Maler wie Carl Moll, Gustav Klimt, Max Klinger, Autoren und Autorinnen wie Hermann Bahr, Lion Feuchtwanger, Heiner Müller, Marie-Luise Kaschnitz, Erich Arendt, Günter Kunert, Heinz Czechowski, Franz Maciejewski. Bei André Malraux und Georges Bataille spielt Goya in der Diskussion über die Moderne eine wichtige Rolle. Der Maler Nicolas de Staël entdeckt für sich Goya im Prado, und die Schwarzen Gemälde inspirieren die Visions de Goya des belgischen Schriftstellers Stéphane Lambert. Zu Spanien wird die Goya-Rezeption des jungen Picasso und seines Malerkollegen Francisco Bernareggi sowie die der Malerin Maruja Mallo behandelt. Unter den spanischen Autorinnen und Autoren finden sich so bedeutende Namen wie Juan Ramón Jiménez, Camilo José Cela, Carmen Laforet, Luis Martín-Santos, unter den lateinamerikanischen Autoren weltbekannte Größen wie Alejo Carpentier und Carlos Fuentes.

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten752
Erscheinungsdatum14.05.2024
ISBN978-3-8260-8683-0   //   9783826086830
EinbandartGebunden
ReiheMeisterwerke der spanischen Kunst im Kontext ihrer Zeit
Reihe Nr.11
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Jacobs, Helmut C.

Prof. Dr. Helmut C. Jacobs, Hispanistik (Literaturwissenschaft) an der Universität Duisburg-Essen, forscht über Bild und Text in ihren Wechselbeziehungen, Literatur sowie Ästhetik und Theorie der Künste der spanischen Aufklärungsepoche, Francisco de Goya und die internationale Rezeption seiner Werke.